Informationen zur Domain:
Die aufgerufene Domain ist bereits registriert. In der Domainsuche können Sie prüfen, ob der von Ihnen gesuchte Domainname noch unter anderen Domainendungen zur Verfügung steht.

Webhosting + Domain
Webhosting - Tarife von Pixel X bieten nahezu für jeden Bedarf den erforderlichen Leistungsumfang.

Die Möglichkeit jederzeit zwischen den Tarifen wechseln zu können, sowie einzelne Leistungen wie Webspace, Datenbanken und weitere Domains aufzuschalten, schaffen eine flexibele Webhosting - Lösung die sich jederzeit Ihrem Bedarf anpasst.

Informationen für den Domaininhaber
Bei der Einrichtung Ihres Accountes wurde vom System diese Startseite automatisch hinterlegt. Diese Startseite zeigt den Besuchern Ihrer Domain, dass diese bereits registriert ist. Anderweitig würde der Server die Fehlermeldung ausgeben, dass diese Domain nicht erreichbar ist.

Sie können diese Startseite jederzeit löschen oder mit Ihren eigenen Inhalten überschreiben. Stellen Sie dazu eine FTP-Verbindung zum Serve her und wechseln in das Verzeichnis /html. Löschen oder überschreiben Sie einfach die Datei index.php.

Gerne sind wir Ihnen bei der Einrichtung Ihrer Internetseite behilflich.

Impressum

Pixel X e.K.
Kuhstrasse 26-27
38100 Braunschweig
Germany

Tel: +49 531 88616-0
Fax: +49 531 88616-16

E-Mail: info@pixelx.de

Handelsregister:
Braunschweig, HRA 14143

Geschäftsführer:
Michael Rottmann

Ust-IdNr.:
DE203785586
www . .

Aktuelle Nachrichten

Wie geht es im griechischen Schuldendrama weiter?
Was will Athen nun eigentlich? Das Hilfsprogramm mit der EU aufkündigen? Für den Fall warnt die Bundesbank vor fatalen Folgen fürs griechische Finanzsystem. Das Hilfsprogramm verlängern? Dann ist Eile geboten, denn sonst läuft es bald aus.

mehr lesen ...
Athen distanziert sich von EU-Erklärung zu Russland
Die Androhung neuer Sanktionen gegen Russland war im Namen aller EU-Staats- und Regierungschefs veröffentlicht worden. Das Schweigen von Griechenlands neuem Regierungschef Tsipras deuteten die 27 anderen als Zustimmung. Doch dieser legte nun Beschwerde ein.

mehr lesen ...
Studenten in Mexiko: "Entführt, ermordet und verbrannt"
Für Staatsanwalt Murillo ist der Fall nun klar: Alle 43 seit September vermissten Studenten sind tot. Polizisten hätten sie verschleppt und einer Bande übergeben. Diese hätte sie umgebracht und verbrannt. Die Eltern zweifeln weiter an dieser Version.

mehr lesen ...
Über Mersin nach Europa: Syrische Flüchtlinge in der Türkei
Mit Kähnen, die mehr Wrack als Schiff sind, versuchen verzweifelte Menschen vor allem aus dem Kriegsland Syrien nach Europa zu fliehen. Sie schlagen sie sich etwa bis ins türkische Mersin durch - und setzen dann auf die Hilfe der Schlepper.

mehr lesen ...
Gesetzentwurf zum Menschenhandel: Zwangsprostitution ausgeklammert
Lange hat sich die Bundesregierung um eine Verschärfung der Gesetze zum Menschenhandel gedrückt. Nun kommt sie in letzter Minute einem EU-Strafverfahren zuvor - doch ein Punkt wird ausgeklammert: die Zwangsprostitution.

mehr lesen ...
BVerfG befasst sich mit Rettungseinsatz der Bundeswehr in Libyen
2011 rettete die Bundeswehr 132 Menschen aus dem Krisenland Libyen - ohne den Bundestag zu befragen. Offiziell handelte es sich um einen humanitären Einsatz. Die Grünen sehen darin jedoch einen Militäreinsatz. Nun muss das Verfassungsgericht entscheiden.

mehr lesen ...
Urteil gegen "Memorial Russland" erwartet
Das Oberste Gericht in Moskau soll heute über die Menschenrechtsorganisation Memorial entscheiden. Dabei geht es um die Organisationsstruktur. Mitarbeiter sind zuversichtlich, dass sie weiterarbeiten können, auch wenn insgesamt der Druck wächst.

mehr lesen ...
Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt auf Rekordhöhe
Die Arbeitslosigkeit in Frankreich ist ungeachtet aller Maßnahmen der Regierung im Dezember auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Nach Angaben der zuständigen Behörden stieg die Zahl der Menschen ohne Job auf 3,496 Millionen.

mehr lesen ...
"Ärzte ohne Grenzen": "Impfen kann Leben retten"
Bundeskanzlerin Merkel hat bei der Geberkonferenz 600 Millionen Euro für Impfstoffe in Entwicklungsländern versprochen. Viel Geld, aber nicht genug, meint Tankred Stöbe von "Ärzte ohne Grenzen". Er beklagt stark gestiegene Preise für Impfstoffe.

mehr lesen ...
Sturm "Juno" ist noch nicht vorbei
New York kam noch einmal davon, nun stürmt "Juno" weiter über Neuengland. Es fällt viel Schnee, der eisige Wind türmt ihn zu Wehen auf. Es sei ein für die Region typischer Wintersturm, so Experten. Vorsichtsmaßnahmen seien aber nötig.

mehr lesen ...
Gedenken in Auschwitz: "Ein ewiger jüdischer Friedhof"
Eine "Hölle von Hass und Gewalt" - so nannte Polens Präsident Komorowski Auschwitz bei einer Gedenkfeier zur Befreiung des deutschen Vernichtungslagers vor 70 Jahren. Es sei ein ewiger jüdischer Friedhof. Zuvor hatte Bundespräsident Gauck betont, es gebe keine deutsche Identität ohne Auschwitz.

mehr lesen ...
Befreiung vor 70 Jahren: Das Gedenken an Auschwitz
International ist am Dienstag an die Befreiung von Auschwitz erinnert worden. In Berlin hielt Bundespräsident Gauck die Gedenkrede, in Auschwitz selbst hatten die Überlebenden das Wort. tagesschau.de hat den Tag mit Videos, Audios, Artikeln und Links begleitet.

mehr lesen ...
Die Gedenkfeier in Auschwitz in Bildern
70 Jahre nach der Befreiung des NS-Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau sind noch einmal 300 Überlebende an den Ort des Grauens zurückgekehrt. Sie standen im Mittelpunkt der Feier zum Gedenken an die 1,1 Millionen Ermordeten. Die Bilder vom Tag.

mehr lesen ...
"Auschwitz und Ich" - ARD-Projekt gegen das Vergessen
Vor 70 Jahren wurde das Vernichtungslager Auschwitz befreit - für viele junge Deutsche nur noch ein Kapitel im Geschichtsbuch. Damit das Vergessen keine Chance hat, bittet die ARD um Spenden für die Bildungsarbeit in der und um die Gedenkstätte.

mehr lesen ...
Judentum in Deutschland: "Darüber sollte man glücklich sein"
Jüdisches Leben in Deutschland? Jahrzehntelang war dies kaum möglich. Doch heute leben und arbeiten wieder sehr viele Juden hier. Vor allem die Jüngeren fühlen sich hierzulande zu Hause. Und sie fühlen sich sicher - meistens jedenfalls.

mehr lesen ...
"Birdman" - der verzweifelte Versuch zurückzukehren
Neunmal ist "Birdman" für den Oscar nominiert. Es ist ein Film über den verblassenden Ruhm eines Schauspielers nach seinem Erfolg als Vogelmann und dem Wunsch, es noch einmal zu schaffen. Gespielt von Michael Keaton, der das alles irgendwie selbst erlebt hat - als "Batman".

mehr lesen ...
Videoblogs der ARD-Korrespondenten
Die ARD hat eines der größten Korrespondentennetze weltweit. In ihren Videoblogs berichten unsere Korrespondentinnen und Korrespondenten über die kleinen Dinge des Lebens und die große Politik, über Ernstes und Skurriles, über besondere Rituale und alltägliche Gebräuche.

mehr lesen ...
Kölner Attentat: Zeugin will Böhnhardt erkannt haben
22 Verletzte, vier von ihnen schwer - das war die Bilanz des Kölner Nagelbomben-Attentats 2004. Im NSU-Prozess hat eine Zeugin nun ausgesagt, sie habe den mutmaßlichen NSU-Terroristen Böhnhardt kurz vor dem Anschlag nahe des Tatorts gesehen.

mehr lesen ...
Nisman-Tod in Argentinien: Kirchner geht in die Offensive
Argentiniens Präsidentin Kirchner versucht aufzuräumen. Nachdem sie den mysteriösen Tod des Staatsanwalts Nismann mit einem Geheimdienstkomplott in Verbindung gebracht hat, löst sie den Dienst auf. Kritik erntete sie von der Opposition und der jüdischen Gemeinde.

mehr lesen ...
Fall Litwinenko: "Staatlich veranlasste Ermordung"?
Neun Jahre wurde der Mord an dem Ex-KGB-Spion Litwinenko nicht richtig untersucht - aus Rücksicht auf die Beziehungen zu Russland. Doch nun wird der Fall neu aufgerollt. Der Richter hält eine "staatlich veranlasste Ermordung" für denkbar.

mehr lesen ...
Antisemitische Taten in Frankreich 2014 verdoppelt
Mehr als 850 registrierte Fälle von antisemitisch motivierten Attacken sind im vergangenen Jahr in Frankreich dokumentiert worden - mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Der Dachverband Crif ist alarmiert - und auch die Regierung kündigte Konsequenzen an.

mehr lesen ...
Tote bei Angriff auf Hotel in Tripolis
Bei einem Anschlag auf ein Hotel in der libyschen Hauptstadt Tripolis sind neun Menschen getötet worden. Nach Angaben der Sicherheitskräfte sind fünf von ihnen Ausländer. Die Terrorgruppe "Islamischer Staat" bekannte sich zu dem Anschlag".

mehr lesen ...
Franken-Schock: Schweiz stellt sich auf Kurzarbeit ein
Ein Milliardär, der sich verzockt. Und Tausende Häuslebauer, deren Kreditkosten explodieren. Das sind die jüngsten Folgen des Franken-Schocks in Deutschland. Die Schweiz stellt sich derweil auf Kurzarbeit ein - und interveniert wohl wieder am Devisenmarkt.

mehr lesen ...
Tarifstreit: EVG stellt Bahn Ultimatum und droht mit Warnstreik
Die Eisenbahngewerkschaft EVG hat der Bahn ein Ultimatum gestellt. Wenn der Konzern im Tarifstreit nicht bis Freitag auf die Forderungen eingeht, soll es Warnstreiks geben. Auch die Lokführergewerkschaft GDL sagte, im Februar seien Streiks möglich.

mehr lesen ...
BGH: Bankgebühr bei Fehlbuchungen unzulässig
Eigentlich war vom Bundesgerichtshof ein Grundsatzurteil zu Extra-Gebühren über Barzahlungen am Schalter erwartet worden, doch dazu äußerte sich das Gericht nicht. Dennoch stärkte es die Rechte von Bankkunden - und zwar bei Fehlbuchungen.

mehr lesen ...